Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Assistierter Suizid in Deutschland – zwischen Recht, Selbstbestimmung und Moral“

21. März @ 18:00 - 19:30

Kostenlos

Eine kostenfreie Fortbildungsveranstaltung der FGPG für Interessierte

Online via ZOOM (Link über das Sekretariat der FGPG info(@)fgpg.eu)
Termin: 21.03.2024
Zeit: 18:00 – 19:30 Uhr
Kosten: kostenfrei
Moderation: Sebastian Schiel (D)

Ablauf

• Begrüßung Dirk Müller (D)
• Vortrag „Juristische und ethische Rahmenbedingungen“ Sebastian Schiel (D)
• Das Grundsatzpapier „Sterbewünsche“ der FGPG Roland Kurz (CH)
• Podiumsdiskussion „Aus der Praxis für die Praxis“:

  • Wie geht man in Deutschland aktuell mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid um?
  • Welche Regelungen gibt es in Einrichtungen der Altenpflege?
  • Wie agieren Ärzte?
  • Was macht das mit Angehörigen?
  • Es besteht die Möglichkeit zuvor per Email eingereichte oder im Chat geäußerte Fragen im Podium zu diskutieren.

Referenten u.a.:
Dirk Müller:
MAS (Palliative Care), examinierter Altenpfleger Palliative Care, Fundraising-Manager (FH),
Leiter Bereich Hospiz und Palliative Geriatrie im Unionhilfswerk
Vorsitzender Fachgesellschaft Palliative Geriatrie, Projektleiter Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin

Sebastian Schiel:
Palliativmediziner, Psychotherapeut, Psychoonkologe
Direktor des Zentrums für Palliativmedizin am Klinikum Fulda
Lehrbeauftragter für Medizinethik und Palliative Care an der Hochschule Fulda

Roland Kunz:
ehem. Chefarzt universitäre Klinik für Akutgeriatrie Stadtspital Waid

Andreas Lüdeke:
geschäftsführender Koordinator des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Lippe

Details

Datum:
21. März
Zeit:
18:00 - 19:30
Eintritt:
Kostenlos
Webseite:
www.fgpg.eu

Veranstalter

Fachgesellschaft für Palliative Geriatrie (FGPG) e.V.
Telefon:
01520 31 74 982
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

zoom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert